Unsere Lieferanten im Überblick

- Obst & Gemüse -

Peter Weitz Junior

Obst und Gemüse wie vom Markt!

Wer nicht nur viel Wert auf Frische legt, sondern auch eine große Vielfalt an Obst und Gemüse genießen möchte, ist bei Peter Weitz Junior genau richtig. Er ist der Obst- und Gemüsehändler von Glasbote. Seit 2004 verkauft er auf dem Carlsplatz seine Ware, die zum Teil sogar aus eigenem Anbau ist. Und ab sofort bedient er nicht mehr nur die Kunden vor Ort, sondern beliefert auch unser Start-up!

- Weitere Lebensmittel -

Bio.fair.Direkt.

Bio.fair.Direkt.

– der Name ist Programm, denn das junge Unternehmen aus München liefert hochwertige, 100 % biologisch erzeugte Lebensmittel möglichst direkt vom Feld bis zu Dir. Dabei spielen Transparenz und Fairness entlang der Lieferkette für das Unternehmen eine große Rolle. Deshalb bezieht Bio.fair.Direkt. viele ihrer Produkte direkt vom Erzeuger oder unterstützt faire Anbauprojekte im Herkunftsland des jeweiligen Produkts. Dank der Zusammenarbeit mit ihrem Partner, ein Familienbetrieb in Griechenland, haben sie als erster Produzent in Deutschland Feinkost ins Mehrwegglas gebracht.

Evertzberg

Die traditionelle Handwerksbäckerei „Evertzberg“ wurde 1945 gegründet und ist ein Großhändler in der Brotindustrie. Ihre Brote werden 100% natürlich mit reinem Genuss und ohne Fertigmischungen oder Zusatzstoffe gebacken, deshalb bieten sie seit Gründung frische Backwaren in einer authentischen und in den Nuancen wechselnden Qualität an. Mit einer Vielzahl von Brotsorten wie deutsche Brote, Baguette oder Brötchen bis hin zu süßen Backwaren haben Kunden eine große Auswahl für ihr Frühstück, Mittag- oder Abendessen.

Imkerei Gunterbunt

Gut fürs Klima, die Biene und für uns!

In dem Familienbetrieb in Lindewerra wird seit 2013 sowohl regionaler Honig aus dem Drei-Länder-Eck Hessen, Niedersachsen und Thüringen produziert, als auch sortenreiner Honig aus fast ganz Deutschland. Die Imkerei bietet den Honig im umweltverträglichen Mehrwegglas an und erfüllt die Richtlinien des Bioland-Verbandes. So wird nicht nur das Klima geschützt, sondern auch die Biene selbst. Und wir dürfen qualitativ hochwertigen Honig mit gutem Gewissen genießen.

KarmaKollektiv

Nicht nur Grün, sondern auch sozial!

Das Sortiment von Karmakollektiv besteht aus fair gehandeltem Bio Kaffee, Bio Tee und Bio Gewürzen in Premiumqualität.  Karmakollektiv zeichnet sich vor allem durch fairen und direkten Handel von Bio-Rohstoffen auf Grundlagen der Kreislaufwirtschaft und Inklusion durch Kooperation mit Werkstätten für Menschen mit Behinderung aus. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für die BäuerInnen und sozial benachteiligte Menschen.

GUTDING

Brotaufstriche, die bio, vegan und herzhaft sind? Genau das bietet GutDing. Neben den Brotaufstrichen bieten sie auch Snacks an und das alles im Pfandglas. Die Geschichte von GutDing fing 2014 mit den ersten Kühlprodukten namens SCHMAUCH, NETT und SCHNUCKI an. Schmauch war die Alternative zur Pfälzer Leberwurst und Nett das nette Mett. Die Produkte sind ohne Zuckerzusatz, glutenfrei und ausschließlich auf pflanzlicher Basis.

Unverpackt für alle

Bei Unverpackt für alle werden Lebensmittel von Honig bis zum Superfood verkauft. Diese sind alle Mehrweg verpackt. Somit ist die Lieferkette bis zu dir nach Hause komplett frei von Müll. Außerdem stammt ein Drittel der Produkte aus Deutschland. Diese werden durch eine biodynamische und regenerative Landwirtschaft gewonnen. Das soziale Engagement kommt bei Unverpackt für alle auch nicht zu kurz. 70 % der Mitarbeitenden sind Menschen mit Beeinträchtigungen.

FairFood

FairFood beliefert uns mit leckeren und fairen Bio-Snacks. Die fair gehandelten Bio-Nüsse werden in der eigenen Rösterei im Herzen Freiburgs verarbeitet. Die Produkte sind zu 100 % vegan und unverpackt. Das Unternehmen versucht jedoch nicht nur, den Nachhaltigkeitsansprüchen bei uns vor Ort gerecht zu werden, sondern auch bei den Anbauländern und Handelspartner:innen auf der gesamten Welt.

Vegannett

Annett Schwarze ist Gründerin und Namensgeberin von Vegannett und Thorsten Spröd und Christian Grayer sind Mitgeschäftsführer. Bei Vegannett gibt es eine große Auswahl an veganen Brotaufstrichen, deren Basis aus Nüssen besteht. Hinzu kommt eine Reihe leckerer Gemüse und Gewürze. Alle Lieferanten sind Bio-zertifiziert und die Lebensmittel werden, so gut es geht, regional bezogen.

Bananeira

Bananeira ist der Großhandel und Produzent für unverpackte Lebensmittel. Alles ist fairtrade, klimaneutral und zerowaste. Das Unternehmen setzt sich auch gegen die Lebensmittelverschwendung ein, indem sie mit Foodsharing Erlangen zusammenarbeiten und so noch genießbare Lebensmittel weitervermitteln. 2014 hat Bananeira auch ein Gemeinschaftsprojekt mit den Regnitz-Werkstätten in Erlangen ins Leben gerufen, um Menschen mit Handikap in die Produktionsschritte des Unternehmens mit einzubinden.

Riegel

Bioqualität zu gerechtem Preis!

Riegel ist das Unternehmen, von dem wir die Weine in unserem Sortiment beziehen. Es ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit fast 100 Mitarbeitern. Seit 1985 werden hier internationale Weine aus 100 % ökologischem Abbau importiert. Das Bioweinsortiment umfasst mehr als 1000 Weine aus aller Welt und über 200 Winzern sowie starke Eigenmarken.

FruchtNatur

FruchtNatur bietet hausgemachte Fruchtaufstriche in Pfandgläsern. Das Sortiment ist sehr breit aufgestellt von typischen Klassikern wie dem Erdbeeraufstrich bis hin zu sehr ausgefallenen Varianten mit Kiwi & Orange oder Kürbis & Ingwer. Bei der großen Auswahl ist sicher für jeden etwas dabei!

My-bakery

“Durch unsere Adern fließt Mehl, unsere Herzen brennen heißer als unsere Öfen. Wir reden von Kunst aus Wasser, Mehl, Hefe… und genau das liefern wir dir”
Das Team von my-bakery beschäftigt sich leidenschaftlich mit der Kunst des Backens. Dabei steht die Qualität und Individualität der Backware für sie an oberster Stelle. Dabei geht es jedoch nicht nur um den Geschmack, sondern auch um den handwerklichen Charakter, der bei der Backware nicht verloren gehen soll.

Aronia Original

Die Aroniabeere sagt euch nichts? Dann seid ihr mit den Angeboten der Aronia ORIGINAL Naturprodukte GmbH gut aufgehoben. Denn dieses Unternehmen bietet alle erdenklichen Produkte rund um die Aroniabeere an. Die Firma wurde 2008 von Jörg Holzmüller gegründet. Die Lieferanten des Unternehmens unterliegen den Vorgaben der Bio-Zertifizierung.

Naturkost West

Naturkost West ist seit 1998 ein in Duisburg ansässiger Naturkost-Großhandel mit Bio-Vollsortiment. Dieses geht von einem vielfältigen Angebot an Lebensmitteln über Naturkosmetik bis hin zu Wasch- und Reinigungsmitteln. Naturkost West unterstützt zudem die Anbauverbände und ist Mitglied im Bundesverband Naturkost Naturwaren Großhandel e.V. und anerkannter demeter-Vertragsgroßhändler.

Landlinie

Bei Landlinie werden seit 1989 Produkte aus biologischem Anbau für den Handel vertrieben. Hier wird großen Wert auf die Zusammenarbeit mit zertifizierten Produzenten gelegt. Bei der Lieferung von Produkten aus entfernteren Regionen wird komplett auf den Transport per Flugzeug verzichtet, da hierbei ein wesentlich höherer Treibhausgasausstoß entsteht im Vergleich zum Transport per LKW oder Schiff. Insofern es möglich ist, werden aber regionale Erzeugnisse bezogen.

Buxtrade

Gut für die Gesundheit!

Buxtrade wurde im Sommer 2014 von zwei jungen Männern gegründet. Dort werden qualitativ hochwertige Produkte in den Bereichen Zuckerersatz, Superfoods, Lebensmittelzusätze, Nahrungsergänzung, Gewürze, Aromen und Nüssen angeboten. Der Shop ist Mitglied im Händlerbund und der Initiative FairCommerce.

- Hygieneprodukte -

Everdrop

Everdrop wurde 2019 in München gegründet und bietet innovative, nachhaltige und stylische Haushaltsprodukte & Naturkosmetik an. Zu den Haushaltsprodukten gehören u.a. Putzmittel-Tabs, Spülmaschinen-Tabs, Waschmittel, Spülmittel, WC-Reiniger, Accessoires. Alle Produkte sind frei von Einwegplastik und unnötiger Chemie. Dadurch reduzieren sie die CO2-Emissionen um  bis zu 95 %. Bisher konnten so mehr als sechs Millionen Einweg-Plastikflaschen sowie tonnenweise unnötige Chemie und CO2 eingespart werden. 

LastObject

LastObject hat seinen Sitz in Kopenhagen. Das Ziel dieses Unternehmens ist es, Einwegartikel durch wiederverwendbare und nachhaltige Alternativen zu ersetzen. Beispielsweise bieten sie Ersatz für häufig verwendete Einwegprodukte wie Alltagsmasken, Wattestäbchen und Wattepads. Dabei ist der Anspruch, dass die angebotenen Alternativen die Kohlenstoffemissionen ihrer Einweg-Alternativen mindestens um das Zehnfache verringern müssen und somit den ökologischen Fußabdruck der KonsumentInnen verkleinern.

HappySoaps

Marcel  und Marco von HappySoaps haben es sich zur Aufgabe gemacht, 100% plastikfreie und natürliche Pflege für jedermann zugänglich zu machen. Für ihre Produkte verzichten sie komplett auf Palmöl. In den Niederlanden werden ihre Produkte nach eigenen Rezepturen und Standards und im eigenen Seifenladen hergestellt.  Alles ist vegan und tierversuchsfrei. 

SEA ME

SEA ME entwicklet hochwertige, wundervoll duftende Produkte zur Reinigung und Pflege und bietet all seine Produkte als Pionier im Mehrweg-Pfandsystem für die Drogerie an. Dabei baut SEA ME im Windschatten der eigenen Marke ein Pfand-basiertes Mehrwegsystem für die Drogerie auf, um den Ressourcenkreislauf von Verpackungen in Reinigung und Pflege gänzlich zu schließen. Zusammen mit Nutzer:innen, Handelspartnern und Umweltorganisationen trägt SEA ME so zur neuen Kreislaufwirtschaft und einer regenerativen Zukunft bei.

Truemorrow

“Wir wollen in einer Welt leben, in der es komplett normal ist, dass sich jede und jeder Einzelne täglich bestmöglich pflegen kann und dabei den Planeten sogar ein Stückchen besser macht”
Truemorrow
wurde 2020 gegründet und stellt hochqualitative und rundum nachhaltige Körperpflegeprodukte her. Somit muss man im Badezimmer keinen Kompromiss mehr zwischen eigenem Wohlbefinden und Umweltschutz eingehen. Zusätzlich wird für jedes bestellte Produkt einen Baum gepflanzt. Das Unternehmen ist außerdem klimaneutral.

Bambusliebe

Bei Bambusliebe werden nachhaltige Pflege- und Haushaltsprodukte sowie Zubehör verkauft. Diese werden in Deutschland und Asien angefertigt. Der verwendete Bambus stammt von einer Bambusfarm, was bedeutet, dass für die hergestellten Produkte kein Regenwald gerodet wird. Darüber hinaus spielen in dem Unternehmen auch soziale Faktoren eine wichtige Rolle. Es wird nur mit Herstellern zusammengearbeitet, die für eine faire Bezahlung und gerechte Arbeitsbedingungen sorgen. Außerdem müssen diese eine zertifizierte Qualität nachweisen können.

wasserneutral GmbH

Die wasserneutral GmbH ist ein junges Hamburger Unternehmen und beschäftigt sich seit 2013 mit nachhaltigen Produkten. Rund um die beliebte nachhaltige Zahnbürste aus Bambus bieten sie ein umfangreiches Sortiment aus dem W.A.S.H. Segment – vom Mundwasser bis zum Wattestäbchen. Durch ihren aktuellen Jahresabsatz von über 2.000.000 nachhaltigen Zahnbürsten aus Bambus vermeiden sie jedes Jahr 5,4 Tonnen Plastik mit steigender Tendenz.